Netzwerk

Von der Pilotregion zur Verantwortungsregion

Mit der Initiative der Bertelsmann Stiftung „Unternehmen für die Region“, die Liz Mohn 2007 ins Leben gerufen hatte, sollte zunächst in ausgewählten Pilotregionen in Deutschland das bürgerschaftliche Engagement von Unternehmen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden. Um das Engagement vor Ort zu bündeln, unterstützte die Bertelsmann Stiftung dazu regionale Netzwerke des Engagements, die regionalen „Verantwortungspartner“. Das Saarland war 2008/2009 eine dieser Pilotregionen und hat sich in Projekten zum Thema „Jugend, Technik und Beruf – In Zukunft investieren – für Technik begeistern!“ engagiert.
Aus dieser Zusammenarbeit und den positiven Erfahrungen ist im saarländischen Initiativkreis die Idee gereift, die begonnen Netzwerkaktivitäten weiterzuführen, auch über den Pilotzeitraum hinaus.

Mit dieser Entscheidung hat der Initiativkreis die Entwicklung von der Pilotregion zur Verantwortungsregion Saarland  eingeleitet.
Eine eigenständige, weiterentwickelte Konzeption der „Verantwortungspartnerschaft“ und neu geschaffene hauptamtliche Umsetzungsstrukturen setzen dabei  den Startpunkt und schaffen die Voraussetzungen. Ziel ist es, dadurch insbesondere den Herausforderungen des Struktur- und Demographiewandels mit kreativen, nachhaltigen und innovativen Lösungen in Form von vielfältigen Verantwortungspartnerschaften und ehrenamtlichen Projekten zu begegnen.

Struktur und Organisation

Der ehrenamtlich tätige Initiativkreis der Verantwortungspartner Saarland ist ein Zusammenschluss regionaler Unternehmen, Verbände, Vereine und Institutionen. Er nimmt im Rahmen der Weiterführung der Initiative die Rolle eines Kontrollgremiums wahr. Die Hauptaufgabe des Initiativkreises besteht in der Förderung und im Ausbau des gesellschaftlichen Engagements durch systematische und nachhaltige Etablierung von Verantwortungspartnerschaften.