Die mathematische Lesekompetenz stärken

Kurzbeschreibung des Projektes:

Lesen und Verstehen von Texten und das Lösen von Problemen sind grundlegende Schlüsselqualifikation für alle Formen des Lernens und den Aufbau von Wissensstrukturen, für den schulischen Erfolg wie auch für gesellschaftliche Teilhabe. Lesen dabei nicht zu verordnen, sondern bei jungen Menschen die Begeisterung und Motivation zu wecken, sich auch lesend fort- und weiterzubilden, hat sich die Projektgruppe unter Führung des LOS, Lehrinstituts für Orthographie und Schreibtechnik, zur Aufgabe gemacht. Dazu hat sie im Oktober 2008 die „Grusel-Lesenacht“ veranstaltet, in der klassische Märchen vorgelesen wurden, untermalt von Musik und eigens für diese Veranstaltung komponierten Klang- und Rhythmuselementen, mit dem Ziel, die Lust am Lesen zu fördern.

Ziele:

Das Ziel, die mathematische Lesekompetenz zu stärken, wurde durch das Projekt „Lesen und Lösen“ vertieft, indem ein Schwerpunkt auf das Lesen und Verstehen von Texten in mathematischen Zusammenhängen gelegt wurde. Im Rahmen dieses „Planspiels Stadt“ zum Jahr der Mathematik konnten Schüler/innen Aufgaben lösen, die mit der Planung eines Schülerbandfestivals in einer Stadtverwaltung zu tun hatten, die eigens unter der Mitwirkung des LOS Saarbrückens und dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien des Saarlandes (LPM) entwickelt wurden.

Beteiligte Partner:

Christel L. Weins, Dr.